Details

Newsdetail

U 15 steigt in die Bezirksoberliga auf

Nach einer überragenden Saison steigt das Team um Trainer Federsel in die BOL auf

Trotz einer Niederlage im Relegationsspiel gegen den VfB Rothenstadt steigt die U15 in die BOL auf.

Es spielten:

Lukas Kastner (1), Jonas Merkl (2), Moritz Schelzke (4), Dominik Schiml (5), Joshua Gaßler (6), Bastian Schmidt (7), Maximilian Dötsch (8), Lukas Gerner (9), Hendrik Reger (10), Moritz Schmid (12), Jonas Frank (17)

Auswechselspieler:
Jonathan Panzer (ETW), Florian Schiml (3), Mark Schreyer (11), Alexander Wöhrl (13), Aaron Gresik (14), Jakob Prieschenk (16)

-------

Trotz des relativ klaren Ergebnisses im Hinspiel wollte sich die SG nicht kampflos geschlagen geben und bot vor einer bemerkenswert hohen Zuschauerzahl im Relegationsrückspiel gegen den VFB Rothenstadt eine sehr starke Leistung.

Neben der SG zeigte sich auch das Wetter von seiner besseren Seite. Während im Hinspiel unter der Woche in Rothenstadt ein Regenschauer dem anderen folgte, konnte das Rückspiel in Kastl bei bestem Fußballwetter genossen werden.

Defensiver wesentlich stabiler und mit mehr Spielkontrolle konnte die SG in die Partie starten. Trotz einiger Halbchancen der Gästen zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel in dem die SG immer wieder Nadelstiche in der Offensive setzen konnte.

Gegen eine körperlich robust spielende Gästeelf agierte die SG mutig und versuchte immer wieder auch schwierige Situationen spielerisch zu lösen.

Das Highlight des Tages folgte in der 31. Minute als Maximilian Dötsch den Hammer auspackte und das Leder aus 25 Metern sehenswert in Winkel donnerte.

So ging die SG nach starken 35 Minuten mit einer ermutigenden Pausenführung in die Halbzeit.

Auch im zweiten Durchgang wollte die SG weiter angreifen, wurde jedoch kalt erwischt.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff glichen die Gäste nach einer starken Einzelleistung zum 1:1 aus und gingen kurz darauf nach einem direkten Freistoß sogar in Führung.

Als in der 53. Minute nach einem Distanzschuss die SG mit 1:3 in Rückstand geriet haben viele mit einer Kapitulation der Heimelf gerechnet.

Doch das Team ließ sich aller Rückschläge zum Trotz nicht entmutigen und versuchte weiterhin alles.
Die Mannschaft kann stolz auf diesen klasse Kampfgeist sein.

Allen voran Maximilian Dötsch war an diesem Tag kaum zu stoppen. In der 61. Spielminute wurde der Torschütze zum 1:0 im 16er der Gäste regelwidrig zu Fall gebracht.
Den fälligen Strafstoß verwandelte Jonas Frank zum 2:3.

Dies war zugleich in einem starken und unterhaltsamen Relegationsrückspiel der Endstand.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir an dieser Stelle an die zahlreich erschienenen Zuschauer und Unterstützer richten!
Dem VFB Rothenstadt gratulieren wir zum Sieg und wünschen unserem Konkurrenten alles gute für die Zukunft!

-------

Die Siegerehrung direkt nach Abpfiff übernahm Bezirksjugendleiter Karl Fenzl aus Weiden.
Er gratulierte beiden Teams zu einem starken Spiel und dem VFB Rothenstadt zum Sieg.
Dabei betonte er die körperliche Präsenz der Gäste sowie den Kampfgeist und die spielerische Klasse der SG.

Als die Mannschaft sich nach der Siegerehrung zur Teambesprechung auf den Rasen versammelte gab es die große Überraschung.
Durch den Verzicht des VFB Rothenstadt auf den Aufstieg (die meisten Spieler kommen in die B-Jugend) ist die SG plötzlich aufstiegsberechtigt. Nach kurzer Überlegung wurde das Aufstiegrecht wahrgenommen.

Die SG spielt somit kommende Saison in der Bezirksoberliga Oberpfalz!